Linienbus, © MVV GmbH

Freising: Landkreis setzt Verstärkerbusse ein

Auch der Landkreis Freising passt sein Schulbusangebot an und setzt ab heute vermehrt Verstärkerbusse ein. Grund ist, dass viele Busse überfüllt seien. So fahren die Linien ab heute:

MVV-Regionalbuslinie 601

Aufgrund verschiedener Baustellen (u.a. Kreisstraße FS 8 zwischen Kirchdorf und Burghausen sowie in Helfenbrunn) verkehrt die Linie 601 derzeit nicht auf ihrem gewohnten Fahrtweg. Damit auch während dieser Zeit alle Haltestellen bedient werden können, führt im Umleitungsfahrplan eine der derzeit drei Fahrten in Richtung Kirchdorf am Mittag (Abfahrt 13.07 Uhr an der Realschule Gute Änger Freising) unter anderem über Wippenhausen, Burghausen, Aiterbach Abzw., und Nörting. Dieser Bus wird wegen der etwas längeren Fahrtzeit und dem abweichenden Linienweg im Stadtgebiet Freising nur wenig genutzt.

Um bei den beiden übrigen Bussen für Entlastung zu sorgen, kommt ein zusätzlicher Bus zum Einsatz, der ab dem Bahnhof Freising auf dem bekannten Linienweg über die Berufsschule nach Helfenbrunn, Kirchdorf und Paunzhausen fährt (Abfahrt Freising Bahnhof um 13.11 Uhr).

Zudem wird am Morgen eine zusätzliche Fahrt nach Freising angeboten; diese entspricht grundsätzlich der Fahrt um 7.08 Uhr ab Paunzhausen im aktuell gültigen Umleitungsfahrplan, fährt die Haltestellen allerdings zwei Minuten früher an (d.h. Abfahrt in Paunzhausen um 7.06 Uhr).

MVV-Regionalbuslinie 602V

Die morgendliche Schülerfahrt ab Zolling nach Freising beginnt nunmehr bereits in Haag a. d. Amper (Abfahrt 6.52 Uhr). Zudem wird ein Gelenkbus mit größerer Kapazität eingesetzt.

MVV-Regionalbuslinien 616 und 619

Auf der Strecke Hohenkammer – (Ober)Allershausen – Kranzberg – Freising wird im morgendlichen Schülerverkehr auf der Linie 616 eine zusätzliche Fahrt (Abfahrt Hohenkammer um 6.56 Uhr) angeboten.

Am Mittag fährt in der Gegenrichtung auf der Linie 619 ein zusätzlicher Bus mit Abfahrt Realschule Gute Änger Freising um 13.05 Uhr über Kranzberg und Allershausen nach Hohenkammer.