Freising: Polizei hilft unbelehrbarer Entenfamilie

Unbelehrbar und uneinsichtig trotz Platzverbot. So beschreibt die Freisinger Polizei eine Entenfamilie. Der mussten die Beamten gleich zwei Mal über die Straße helfen.

Eine Streifenbesatzung sah die Ente und ihre Küken gestern über eine Straße laufen. Da die Küken den Angaben zufolge den Bordstein nicht überwinden konnten, halfen die Beamten.

Wenige Minuten später bemerkten die Polizisten die Entenfamilie erneut: Diesmal befand sie sich den Angaben nach auf dem Grünstreifen zwischen den beiden Fahrbahnen. Mit Hilfe eines Kartons, den ein Mann den Beamten zur Verfügung stellte, konnte die Tierfamilie schließlich sicher zur Isar gebracht werden. Laut Polizei versprach die Enten-Mutter ihre Spaziergänge künftig auf Feld- und Wiesenwege zu beschränken. Da kam also doch noch Einsicht auf…