Fuchstal: Vogelüberwachung mit Kameras

Mehr grüner Strom aus der Region: Das Fuchstal bekommt Windräder. Die könnten aber eine Gefahr für Vögel darstellen und deswegen investiert jetzt die Gemeinde gut 300 Tausend Euro in hochmoderne Schutzmaßnahmen. Bevor die Windräder kommen, werden nämlich erst mal Kameratürme gebaut. Die können Vögel erkennen und bei Annäherung das Windrad abschalten. Nächstes und übernächstes Jahr soll das erst mal mit virtuellen Windrädern, aber echten Kameras simuliert werden, bevor 2023 schließlich die drei Windräder gebaut werden. Hightech, damit sich Vögel und grüne Energie hier im Fuchstal nicht in die Quere kommen.