Fürstenfeldbruck: Drei Radlstraßen eröffnet

Guter Tag für die Radler in Fürstenfeldbruck. Ab heute gelten die Kirchstraße, das Gebiet, um Gartenstraße, Weiherstraße und Amperleite, sowie der Starenweg als Fahrradstraße. Ein weißes, quadratisches Schild zeigt an, wo die Fahrradstraße beginnt – ein schwarz-weißes Schild signalisiert, wo sie aufhört. In der Straße dürfen Radler nebeneinander fahren und haben Vorfahrt. Autos dürfen, wenn überhaupt, nur mit 1,5 Meter Abstand überholen und müssen ihre Geschwindigkeit den Radlern anpassen. Bis 2025 will Fürstenfeldbruck den Radverkehrsanteil in der Stadt auf 25 Prozent steigern – vor drei Jahren lag er noch bei 16 Prozent.