Fürstenfeldbruck: Hauswirtschaftsschule empfiehlt Früchte

Die Jahreszeit wird kälter und das heißt auch – die Wildfrüchte werden wieder gesammelt und gekocht. Die Hauswirtschaftsschule in Fürstenfeldbruck empfiehlt daher wieder einige Früchte, die auf dem Teller landen können. Ganz vorne mit dabei – die Apfelbeere. Die kann man oft in Parks sehen – zwar schmeckt sie geerntet erstmal bitter. Aber man kann sie zu einer schmackhaften Marmelade oder einem Saft verarbeiten. Die Apfelbeere ist vor allem deshalb gut, weil sie viel Calcium, sowie B- und C-Vitamine hat. Wer einfach nur einen fruchtigen Snack für zwischendurch mag – der sollte auf Hagebutten achten. Die blühen noch bis in den Winter hinein. Tipp – nach dem ersten Frost schmecken sie noch süßer.