Fürstenfeldbruck: Sparkasse zieht positive Bilanz

Die Sparkasse Fürstenfeldbruck hat allen Grund zur Freude. Trotz der Niedrigzinspolitik der EZB konnte die Bank vergangenes Jahr ihre Bilanzsumme um 1,4 Prozent auf fast 4 Milliarden Euro erhöhen. Wie heute bei der Bilanzpressekonferenz mitgeteilt wurde, konnte die Bank im vergangenen Jahr im Bereich der Digitalisierung einiges umgesetzt. So zum Beispiel Linda, die virtuelle Assistentin, die beim Online-Bankinge hilft. Das der Bedarf da ist, zeigt, dass die Lounge in der Hauptfiliale, die Hilfe und Unterstützung im digitalen Bereich anbietet, und das Kunden Service Center im Vergleich zum Vorjahr viel öfter genutzt wurden. Auch beim sozialen Engagement bleibt die Sparkasse der Spitzenreiter im Landkreis Fürstenfeldbruck: Insgesamt hat die Bank rund 270.000 Euro an Spenden- und Sponsoringmittel ausgeschüttet.