Garatshausen: Villa vom „blonden Hans“ steht immer noch leer

Seit über zehn Jahren steht die Villa des „blonden Hans“ Hans Albers am Starnberger See in Garatshausen leer. Und das Grundstück soll jetzt unter Denkmalschutz fallen, damit es von der Öffentlichkeit genutzt werden kann. Jedenfalls wenn es nach dem Kulturverein Garatshausen geht. Der hat erneut eine Petition im Landtag eingereicht, wie die Süddeutsche Zeitung berichtet. Denn das Grundstück der Villa gehört dem Freistaat. Trotzdem verwittert das Gelände seit zehn Jahren. Jetzt muss der Landtag entscheiden, wie er mit der Petition umgeht. Doch auch das Landesamt für Denkmalpflege muss entscheiden, ob Villa und Grundstück schutzwürdig sind.