Gastronomie beklagt Corona-Ausfälle und fordert Hilfen

Die Corona-Epidemie belastet das bayerische Gastgewerbe. Die Absage von Großveranstaltungen wie der Internationalen Handwerksmesse  in München führe zu ausbleibenden Gästen sowie massenhaften Stornierungen, sagte Hotel- und Gaststätten-Verbandspräsidentin Angela Inselkammer. Leere Betten würden dabei immer auch leere Restaurants bedeuten. Hotelgesellschaften und Eventgastronomen hätten Einbußen im sechs- bis siebenstelligen Bereich. Der DEHOGA wolle deshalb Hilfe von Bundes- und Landesregierung – zum Beispiel eine Änderung der Kurzarbeitergeldregelung bis zum Ende des Ausbruchs und die vollständige Erstattung der Sozialabgaben.