Gebühren und Steuern steigen

Starnberg muss sparen. Allein in diesem Jahr muss ein neun Millionen Euro großes Loch gestopft werden. Laut der Süddeutschen Zeitung werden Steuern und Gebühren erhöht. Zum Beispiel soll die Kinderbetreuung wieder kostenpflichtig werden und die Hundesteuer und auch der Preis für Parktickets werden erhöht.