Geldsegen für die Geburtshilfe an der Kreisklinik

Einen Förderbescheid in Höhe von fast 970.000 Euro hat Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml heute der Geburtshilfe an der Kreisklinik Ebersberg übergeben. Damit werden 85 % des Defizits aus dem Jahr 2018 gedeckt. Landrat Robert Niedergesäß ist dem Freistaat Bayern für diese neue Förderung sehr dankbar. Gerade die Geburtshilfe-Abteilung sei ein Herzstück der Klinik, denn auch in diesem Jahr hätten wieder gut 700 Ebersberger das Licht der Welt erblickt.