Gewerkschaft NGG fürchtet um „Generation Corona“

Wenn Corona die Karrierepläne durchkreuzt: Vor dem Start des neuen Ausbildungsjahres bei uns hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten vor gravierenden Corona-Folgen für Berufsanfänger gewarnt. Schon im letzten Ausbildungsjahr hätten viele Firmen die betriebliche Ausbildung deutlich zurückgefahren oder ganz eingestellt. Laut der Arbeitsagentur sank die Zahl der angebotenen Ausbildungsplätze zwischen Oktober und Juni – zum Beispiel im Landkreis Fürstenfeldbruck um 10,9 Prozent, im Kreis München um 14,2 Prozent und im Kreis Erding sogar um 16,2 Prozent. Trotz Krise sollten die Unternehmen alles daransetzen, die Ausbildung aufrechtzuerhalten, so die NGG. Wer heute auf Azubis verzichtet, dem würden morgen die Fachkräfte fehlen.