Grasbrunn: Auktion von Nazi-Gegenständen äußerst beliebt

 Hitlers Zylinder und Eva Brauns Cocktailkleid: Eine Auktion von Gegenständen aus dem Besitz von Nazi-Größen hat ein stärkeres Interesse geweckt als von den Organisatoren erwartet. Eigentlich hätte die Versteigerung von 800 Objekten gegen 18.00 Uhr beendet sein sollen, doch zu diesem Zeitpunkt seien erst rund 500 Lose unter den Hammer gekommen, sagte Bernhard Pacher, Geschäftsführer von Hermann Historica in Grasbrunn, am Mittwoch. «Wir hatten noch nie zuvor so viele Kunden, die im Internet und im Saal mitbieten», sagte er. Deshalb stellte er sich auf eine Verlängerung bis etwa Mitternacht ein.