Großeinsatz in U2 wegen falscher Waffen

Großer Polizeieinsatz in der U2 in der Münchner Altstadt. Gestern Abend wurde der Polizei gemeldet, dass ein Mann mit Sturmgewehr hantieren würde, das er in einem Gitarrenkoffer mit sich führt. Schon kurz davor war eine ähnliche Meldung aus der Hans-Jakob-Straße eingetroffen. Die U-Bahn wurde am Sendlinger Tor gestoppt, die Polizei stellte den Mann im Untergeschoss des Bahnhofes. Der 36-jährige Münchner hatte drei Langwaffen in einer Gitarrentasche dabei, die aber nicht schussfähig sind. Er hatte die Waffen mehreren Passanten gezeigt und teils zum Kauf angeboten. Warum und woher die Waffen sind, muss die Polizei noch ermitteln. Der Münchner ist vorerst wieder auf freiem Fuß.