Halloween: Streiche nicht übertreiben

Heute ist Halloween. Hier bei uns in der Region ziehen wieder viele gruselig verkleidete Kinder von Haus zu Haus und schreien „Süßes oder Saures“. Und das heißt dann: Wer keine Süßigkeiten rausrückt, dem droht eine Abreibung. Die Polizei warnt dabei vor unangemessenen Streichen. Aus den oft nicht böse gemeinten Streichen wird nämlich schnell eine ungewollte Sachbeschädigung. Wer zum Beispiel mit Zahnpasta das Auto der Nachbarn beschmiert und das dabei beschädigt, der muss mit einer Strafe rechnen, sagt die Polizei. Vandalismus an Parkbänken oder das Demolieren von Haltestellenhäuschen wäre sogar eine gemeinschädliche Sachbeschädigung. Da drohe sogar eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren oder eine Geldstrafe, sagt die Polizei.