Handballer des TuS Fürstenfeldbruck lösen Wettschuld ein

Die Handballer des TuS Fürstenfeldbruck sind jetzt Baden gegangen – und zwar nackt im Pucher Meer bei gerade mal vier Grad Wassertemperatur. Damit hat die Mannschaft ihre Wettschulden einlösen. Für einen möglichen Aufstieg in Liga 2 fehlt es nämlich an Geld. Und deshalb hatten sie sich überlegt: Fans können sich für 100 Euro auf dem Trikot der kommenden Saison verewigen. Auch wir von Top FM hatten dazu aufgerufen. Bei 150 Spendern bis Samstag wollten sie Baden gehen – und da waren es schon über 160.