Harras: Corona Virus sorgt für Schlägerei

Der Coronavirus erhitzt noch immer die Gemüte. So auch gestern Abend an der S-Bahn Haltestelle Harras. Dort hatte ein 57-jähriger Mann zwei in München lebende Chinesinnen bespuckt, weil er sie mit dem Coronavirus in Verbindung brachte. Das sah ein weiterer Chinese, der sich daraufhin mit dem 57-Jährigen anlegte. Die Polizei nahm den Mann schließlich fest, der sturzbetrunken war. Ein Atemalkoholtest ergab 2,66 Promille. Schließlich nahmen ihn die Beamten mit auf die Wache, wo er seinen Rausch ausschlafen konnte. Gegen ihn wird jetzt ermittelt.