Heimstetten: Mädchen an Bahnhof überfallen

Eine 14 Jahre alte Schülerin wurde am S-Bahnhof Heimstetten im Landkreis Dachau brutal ausgeraubt. Die Teenagerin saß gestern Abend am Bahnhof, als sich der bislang unbekannte Täter neben sie saß. Er zückte ein Messer und forderte Geld. Obwohl die Schülerin ihm ihr Geld gab, schlug er ihr noch zwei Mal mit der Faust ins Gesicht und flüchtete. Eine Sofortfahndung lief erfolglos.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

Männlich, ca. 17 Jahre, ca. 1,70 m groß, schlank, blonde längere Haare, blasse Haut, blaue Augen, ungepflegte Erscheinung, er führte eine volle Edeka-Plastiktüte mit, er hatte ein Klappmesser mit dunkler Klinge dabei.