In diesen Apotheken bekommt Ihr den digitalen Impfnachweis

Es ist soweit, den digitalen Corona-Impfausweis bekommt man ab heute (14.06.21) auch in den Apotheken in Bayern. Nach und nach sollen nun immer mehr Apotheken das Impfzertifikat dann in Form eines QR-Codes ausstellen können.

Welche Apotheken im TOP FM Land machen mit?

Das kann man einfach und schnell über das Portal mein-apothekenmanager.de/ nachschauen. Dafür müsst ihr einfach „Digitales Impfzertifikat“ bei „Serviceleistungen“ anklicken und den Wohnort eingeben. Über das Portal kann man übrigens auch sehen, welche Apotheken in der Umgebung Schnelltests durchführen.

Was braucht man?

Wenn man sich den digitalen Impfnachweis in der Apotheke ausstellen möchte, braucht man

  • eine Bescheinigung, die zeigt, dass man geimpft wurde oder einen Impfpass
  • seinen Personalausweis

Die Apotheke prüft die Dokumente dann und erstellt den QR-Code. Den kann man dann entweder mit der Corona-Warn-App oder mit der App „CovPass“ scannen und hat seinen Nachweis dann per Handy immer dabei.

Was passiert mit dem Impfpass aus Papier?

Der Gelbe Papierausweis bleibt aber natürlich auch weiterhin gültig. Den digitalen Impfpass kann jeder freiwillig ergänzend benutzen. Also wer kein Handy hat oder den Nachweis nicht digital zeigen möchte, kann auch den ganz normalen Papier-Impfpass nutzen.

Sind die Daten sicher?

Laut Gesundheitsministerium sollen die digitalen Impfnachweise nur vorübergehend in einem Impfprotokollierungs-System erstellt und kurze Zeit später wieder gelöscht werden. Dauerhaft wären die Daten dann als nur auf dem eigenen Handy gespeichert und sollen mit einer Signatur fälschungssicher geschützt sein.