Höllentalklamm: Vermisstensuche eingestellt

Die Suche nach der zweiten vermissten Person in der Höllentalklamm im Landkreis Garmisch ist eingestellt worden. Das hat die Polizei am Abend mitgeteilt. Es gebe keine Hoffnung mehr, dass sie überlebt habe. Am Montag war eine Flutwelle durch die Klamm gerauscht und hatte zwei Menschen, die auf einer Brücke standen, mitgerissen. Eine Frau aus Oberfranken wurde am Dienstag tot geborgen.