Hoher Schaden bei drei Bränden in der Region

Am Wochenende mussten die Feuerwehren in unserer Heimat zu drei Bränden ausrücken, die einen Schaden jeweils im sechsstelligen Bereich angerichtet haben. Bei einem Dachstuhlbrand eines Reihenhauses im Münchener Stadtteil Berg am Laim ist ein Schaden von einer halben Millionen Euro entstanden. Ein 57 Jahre alter Bewohner kam mit Verbrennungen und einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Ein Hund wurde von einem Hundeführer der Polizei aus dem brennenden Haus gerettet. In Utting am Ammersee brannte eine Küche. Da liegt der Schaden bei 100.000 Euro. Und in Perchting im Landkreis Starnberg musste ein altes Bauernhaus gelöscht werden. Dabei wurde auch das Wohnhaus in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden hier: 200.000 Euro. Weitere Verletzte gab es keine. In allen drei Fällen muss die Brandursache noch ermittelt werden.