Huml erwartet positiven Effekt durch Corona-Warn-App

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml erwartet von der Corona-Warn-App des Bundes einen positiven Effekt im Kampf gegen das Virus. Die App sei ein neuer wichtiger Baustein, um die Corona-Pandemie unter Kontrolle zu halten, sagte sie in München. Die App helfe, Infektionsketten zu durchbrechen. Sobald sich ein Nutzer als infiziert melde, schlage die App Alarm und benachrichtige alle seine aufgezeichneten Kontakte, erläuterte die Ministerin. Huml hofft, dass möglichst viele Menschen in Bayern die App herunterladen werden. Die Nutzung ist freiwillig – je mehr aber dabei mitmachen würden, desto effektiver werde sie uns alle schützen. Die App funktioniere ohne Anmeldung und lasse keine Rückschlüsse auf die Nutzer zu, sie speichere zudem weder Namen noch Telefonnummern oder Standorte, sagt Huml.