IG Bau kritisiert befristete Anstellungen

Wer im TOP FM Land einen neuen Job anfängt, wird zu oft befristet angestellt. Das kritisiert die Gewerkschaft  IG Bau. „In der Pandemie können Befristungen für die Betroffenen leicht zur Falle werden, wenn Unternehmen Arbeitsverträge auslaufen lassen“, warnt Gewerkschafter Michael Müller. In Branchen wie der Gebäudereinigung seien solche Stellen besonders verbreitet. Im Landkreis Freising etwa waren 27 Prozent aller neuen Jobs im vergangenen Jahr befristet. Im Landkreis Starnberg waren es sogar 33 Prozent.