© Polizei München

Illegaler Tierhandel am Münchner Hauptbahnhof

In München am Hauptbahnhof haben zivile Beamte der Polizei einen illegalen Tierhandel verhindert. Sie haben eine 23-jährige Österreicherin dabei beobachtet, wie sie aus ihrem Auto heraus einen Hundewelpen verkaufen wollte. Für den Zwergspitz wollte sie ca. 900 Euro. Die Übergabe konnte durch die Beamten gestoppt werden. Insgesamt wurden zwei Welpen in dem Auto sichergestellt und ans Münchener Tierheim übergeben.