Im Kreis Freising werden weiter Kontaktpersonen der Coronapatienten gesucht

Der Gesundheitszustand der sieben mit dem Coronavirus infizierten Personen aus dem Landkreis Freising ist soweit gut. Sie würden alle eine milde Symptomatik zeigen, heißt es aus dem Landratsamt. Unterdessen arbeitet das Gesundheitsamt unter Hochdruck daran, sämtliche Kontaktpersonen der Infizierten zu ermitteln. Diese müssen dann kategorisiert, priorisiert und gegebenenfalls getestet werden. Bei vielen davon ordnete das Gesundheitsamt häusliche Isolierung an. Besorgte Bürger können sich auch an das Bürgertelefon wenden, das am Landratsamt eingerichtet ist. Es ist von 10 bis 15 Uhr unter der Telefonnummer 08161/600-601 erreichbar.

Wegen der aktuellen Entwicklungen bezüglich des Coronavirus wird die für morgen geplante Anmeldung für alle Kindergärten in Freising für das Betreuungsjahr 2020/21abgesagt. Die Stadtverwaltung Freising wird schnellstmöglich über ein alternatives Verfahren informieren.

Wie berichtet, wurde ja auch der Kundenverkehr bei den Freisinger Stadtwerken vorsorglich bis Freitag ausgesetzt, weil ein Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert ist. Zwei weitere Verdachtsfälle im direkten Umfeld des Mitarbeiters haben sich bestätigt. Ergebnisse weiterer Kontaktpersonen stehen noch aus. Das verbleibende Personal der Freisinger Stadtwerke wurde darüber hinaus rein vorsorglich auf wenige notwendige Stellen reduziert. Die Freisinger Stadtwerke sind aktuell auch telefonisch nur eingeschränkt erreichbar. Informationen finden Sie auf deren Internetseite. Störungsfälle werden selbstverständlich wie gewohnt behoben, der Störungs- und Bereitschaftsdienst sind gewährleistet.