Kassenbon-Protest unterwegs nach Berlin

Der bayerische Bund der Selbständigen will Kassenzettel aus Bayern nach Berlin fahren, um gegen die Bonpflicht zu protestieren. Die Aktion, die eigentlich bereits im Frühjahr hätte stattfinden sollen, sei nun für den 14. und 15. September geplant, kündigte der Verband am Donnerstag an. Insgesamt sollen drei Lieferwagen voll mit Zetteln nach Berlin gebracht und die Bons am zweiten Tag am Reichstag präsentiert werden.

«Wir haben in ganz Bayern Sammelboxen aufgestellt, viele Bäckereien, Metzger und Supermärkte haben sich tatkräftig beteiligt», sagte Verbands-Präsidentin Gabriele Sehorz. Wie viele Zettel es seien, sei kaum zu schätzen, sagte ein Verbandssprecher. Er gehe aber von rund einer Million aus. Die allgemeine Bonpflicht gilt seit Jahresbeginn und stößt auf scharfe Kritik von Gewerbetreibenden. Sehorz fordert, die Bonpflicht für Kleinbeträge abzuschaffen.