Katzen aus Igling wurden erschlagen

Wie wir berichtet haben, hat es im Landkreis Landsberg ein Unbekannter auf Katzen gesehen. Und jetzt sind weitere traurige Details bekannt. Die toten Katzen, die auf der B17 im Mittelstreifen gefunden wurden, sollen alle aus einem Wohngebiet in Igling stammen. Das schreibt das Landsberger Tagblatt.  Eine Tierärztin hat bisher sechs Kadaver untersucht und alle hätten ähnliche Verletzungen:  einen zertrümmerten Schädel oder ein zertrümmertes Rückgrat. Die Katzen wurden also alle erschlagen und dann von einer Brücke auf den Mittelstreifen der B17 zwischen Igling und Kaufering geworfen. Die Polizei und mehrere Tierschutzorganisationen hoffen auf Hinweise.