Kaufering: Landsaid plant Einsatz in griechischen Geflüchteten-Camps

Kaum Trinkwasser, quasi keine medizinische Versorgung und traumatisierte Menschen – die Lage für die Geflüchteten in den Camps in der griechischen Stadt Thessaloniki ist verheerend. Das sagt die Kauferinger Hilfsorganisation Landsaid. Sie plant deshalb medizinische Teams in die Lager zu schicken, um die Lage zu mildern. Landsaid bittet aktuell um Spenden, damit der Einsatz auch langfristig planbar sei. Auf dem griechischen Festland leben laut UNO-Bericht etwa 75.000 Geflüchtete. Weitere Infos zum Projekt und zu Spendemöglichkeiten findet Ihr hier.