Kinderhaus sucht Regencapes im Kampf gegen Corona

Liebe TOP FM Hörer. Das Kinderhaus AtemReich in München braucht Eure Hilfe. Und das geht ganz leicht. In dem Heim leben 18 Kinder im Alter zwischen 6 Monate und 17 Jahre. Das Besondere: Alle Kinder können aus verschiedenen Gründen nicht alleine atmen, sie sind für jeden Atemzug auf Maschinen angewiesen. Das Atemreich ist ihr zuhause und die Pflegerinnen versuchen alles, damit es ein ganz normales Zuhause für die Kinder ist.

Aber die Kinder sind nun Teil einer Hochrisikogruppe. Hygiene steht im Kinderhaus AtemReich nun bei den Mitarbeitern an erster Stelle. Aber ihnen geht die Schutzkleidung aus. Von Helfern haben sie schon selbstgenähte Mundmasken bekommen. Doch die Schutzkittel werden knapp. Als nicht perfekte aber kreative Lösung haben sich die Mitarbeiter überlegt, dass sie Regencapes verwenden. Wenn die Kittel ausgehen, wollen sie dünne Regencapes (wie sie bei Konzerten oder in Freizeitparks verkauft werden) anziehen, um so wenigstens noch etwas zusätzlichen Schutz herzustellen.

Wer hat so ein Regencape zuhause und würde es dem Kinderhaus schenken? Der soll sich einfach dort melden. Die Kontaktinfos findet Ihr hier.