Kirchheim: A99 Ost wird achtstreifig ausgebaut

120 Tausend Fahrzeuge jeden Tag. Der Ostabschnitt der A99 ist überlastet und wird deshalb jetzt weiter ausgebaut. Nach der Vergrößerung auf vier Spuren pro Richtung zwischen dem Kreuz Nord und Aschheim-Ismaning, wird jetzt der nächste Abschnitt bis Kirchheim angegangen. Der Ausbau findet erneut bei fließendem Verkehr statt. Das bedeutet Einschränkungen für Autofahrer, aber für die Zeit danach verspricht Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer Erleichterungen, vor allem beim Lärmschutz. Bis 2024 soll der Abschnitt zwischen Aschheim und Kirchheim fertiggestellt sein.