Kirchseeon: Keine Chinareise für Gymnasiasten

Der Coronavirus hat auch Auswirkungen auf den Landkreis Ebersberg. Denn wegen des Virus werden die Elftklässler des Kirchseeoner Gymnasiums auf ihre Reise nach China verzichten müssen. Elf Schüler wären über die Osterferien nach Guangzhou geflogen, einer Metropole in der Nähe von Hong Kong. Sie lernen von der zehnten bis zu 12. Klasse Chinesisch am Gymnasium. Dass die Reise jetzt ausfällt, sorgt für Enttäuschung. Der Süddeutschen Zeitung sagte die verantwortliche Lehrerin, dass eine Reise nach China eine einmalige Erfahrung wäre. Man überlege aber die Reise in den Sommer zu verschieben.