Kleinhesseloher See bekommt eine Grundreinigung

Der Kleinhesseloher See im Englischen Garten in München muss gereinigt werden. Bei Untersuchungen wurden Sedimentablagerungen mit einer Dicke von bis zu 75 Zentimetern festgestellt. Die Sedimente werden über die Isar eingeschwemmt. Dadurch verschlechtern sich die Lebensbedingungen von Pflanzen und Tieren. Der künstlich angelegte See wurde abgefischt und das Wasser abgelassen. Entschlammt wird der Kleinhesseloher See ab Ende Januar. An Ostern soll er wieder mit Wasser und Fischen befüllt werden. Es ist die erste Grundreinigung des Kleinhesseloher Sees seit 34 Jahren.