Knapper Wohnraum lässt die Mieten weiter steigen

Jobs, Infrastruktur und Kultur lockten in den vergangenen Jahren immer mehr Menschen in die Großstädte. Doch ausreichend Wohnraum gibt es in den wenigsten. Das Internet-Immobilienportal immowelt hat Mieten von 2012 bis 2019 verglichen und festgestellt, dass sich die Mieten in der Zeit um 45 Prozent erhöht haben. Im letzten Jahr kostete der Quadratmeter im Schnitt 17,80 Euro. Außenrum sieht es ähnlich aus. In den angrenzenden Landkreisen Ebersberg und Dachau ist in der Zeit die Bevölkerung um 10 Prozent gestiegen. Bei den Mietenpreisen ging es in Ebersberg um 37 und in Dachau sogar um 47 Prozent hoch.