© Philip Hebeisen

Kornkreis bei Fischen am Ammersee

Waren es Aliens, überirdische Kräfte oder doch nur ein paar sehr talentierte Menschen? Am südlichen Ammerseeufer ist zwischen Dießen und Fischen ein riesiger Kornkreis aufgetaucht. Den hatte der Landwirt am Sonntag, den 26.07.20, entdeckt. Nachdem er sich zuerst sehr über den Ernteschaden geärgert hat, machte er aus der Not eine Tugend. Er hat nun eine Spendenbox aufgestellt und hofft, dass Besucher mit ihrem Geld helfen, die Schäden auszugleichen.

Die Besucher kommen von nah und fern. Selbst aus der Schweiz reisen sie an. Die Einheimischen, sind eher nur neugierig, und wollen sich den Kornkreis einmal genauer ansehen. Der hat einen Durchmesser von rund 100 Metern und erinnert an ein keltisches Symbol. Die Weizenhalme sind alle perfekt umgeknickt. Spuren zum Feld hatte der Bauer nicht entdeckt. Waren es also doch überirdische Kräfte?

Daran glauben vor allem die Besucher, die von weiter Weg herkommen. Sie finden, dass der Kornkreis eine positive Energie abgibt. Und so wundert es nicht, dass direkt in der Mitte mehrere Menschen sitzen und meditieren. Für den Landwirt ist das alles hingegen gar nicht entspannend. Polizei und Landratsamt sind schon vorstellig geworden. Sie befürchten einen Massenansturm am Wochenende, mitten in der Coronazeit. Sollten es zu viele Besucher werden, ist der Landwirt dafür verantwortlich, das Feld zu räumen. Ansonsten könnte er als Betreiber der „Veranstaltung namens Kornkreis“ gelten und bis zu 25.000 Euro Bußgeld zahlen. So habe er das vom Landratsamt vernommen. Das Landratsamt selbst teilte auf TOP FM Anfrage mit, dass der Landwirt klar gemacht hat, dass er nicht der Veranstalter ist. Jeder Besucher sei daher selbst verpflichtet, die Coronabeschränkungen einzuhalten. Sollte das Feld überlaufen werden, müsse der Landwirt nur die Polizei verständigen. Mit großem Andrang wird natürlich an den Wochenenden gerechnet. Denn egal wer ihn geschaffen hat und woran man glaubt, beeindruckend bleibt der Kornkreis von Fischen auf jeden Fall. Er wird etwa bis zum 11. August noch zu sehen sein. Denn wenn dann Erntezeit ist, will der Landwirt immerhin den nicht beschädigten Weizen auf dem Feld noch ernten und wird daher alles abmähen.

Diesen findet Ihr, wenn ihr auf der Landstraße von Dießen am Ammersee nach Fischen fahrt, auf der rechten Seite. Durch die geparkten Autos ist er nicht zu übersehen.