Kurioser Zwischenfall bei Sicherheitskonferenz-Demo

Ausnahmezustand an diesem Wochenende in München. Viele hochrangige besprechen bei der Sicherheitskonferenz am Bayerischen Hof über die Sicherheitslage auf der Welt.

 

Im Vorfeld waren viele Demonstrationen von verschiedenen Organisationen angekündigt. Bei der Auftaktveranstaltung heute Vormittag am Stachus hat ein Teilnehmer für mächtig Aufsehen gesorgt: er übergoss sich mit Benzin und hielt ein Feuerzeug in der Hand. Polizeibeamte konnten ihn aber überwältigen. Ob der Mann versucht hat sich anzuzünden, wird gerade noch ermittelt.

 

Die Münchener Sicherheitskonferenz geht noch bis morgen Nachmittag.