Landgericht München verurteilt „Falsche Polizisten“

Sie haben Beute von insgesamt mehreren hunderttausend Euro als sogenannte Falsche Polizisten gestohlen. Deshalb hat das Landgericht München zwei Täter, einen 29-jährigen Hessen und eine 27-jährige aus NRW, zu Haftstrafen von mehreren Jahren verurteilt. Die beiden Täter haben insgesamt neun Mal in vier verschiedenen Bundesländern zugeschlagen – unter Anderem in München und Nürnberg. Dabei brachten sie vor allem Rentner um viel Geld. Eine Rentnerin aus München brachten sie dazu Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren zehntausend Euro auszuhändigen.