Landkreis: Atemschutzmasken teilweise komplett ausverkauft

Auch im Landkreis Fürstenfeldbruck greift die Unsicherheit vor dem Corona-Virus um sich. In vielen Teilen des Landkreises sind Atemschutzmasken in den Apotheken und teils auch in Baumärkten ausverkauft. Die Atemschutzmasken bieten allerdings keinen ausreichenden Schutz vor einer Ansteckung mit dem Virus. Stattdessen empfehlen Ärzte zu normalen Hygiene-Maßnahmen. Darunter fällt zum Beispiel regelmäßiges Händewaschen. Die Gefahr einer Infektion sei weiterhin gering, teilte das Gesundheitsamt mit. Es sei wahrscheinlicher an der ganz normalen Grippe zu erkranken.