Landkreis Starnberg muss Lockdown verschärfen

Im Landkreis Starnberg werden ab Mittwoch wieder schärfere Coronaregeln gelten. Das hat das Landratsamt nun offiziell bestätigt. Der Landkreis lag heute bei der 7-Tages-Inzidenz zum dritten Mal in Folge über dem Grenzwert von 100. Heute sogar schon bei über 125. Somit wird wieder eine nächtliche Ausgangssperre von 22 bis 05 Uhr eingeführt. Es darf sich dann nur noch ein Haushalt mit maximal einer weiteren Person treffen. Der Einzelhandel muss schließen, nur Supermärkte, Gartencenter, Baumärkte und andere Geschäfte des täglichen Bedarfs bleiben offen. Generell steigen die Inzidenzen im TOP FM Land weiter an. So liegt nun der Landkreis Landsberg zum dritten Mal in Folge über dem Grenzwert von 50. Ab Mittwoch gelten dort folgende Regeln:

  • Sport: Erlaubt ist kontaktfreier Sport unter freiem Himmel mit den Angehörigen des eige-nen Hausstands sowie zusätzlich den Angehörigen eines weiteren Hausstands, solange dabei eine Gesamtzahl von insgesamt fünf (5) Personen nicht überschritten wird (Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgezählt) oder in Gruppen von bis zu 20 Kindern unter 14 Jahren.
  • Einzelhandel: Öffnung von Ladengeschäften für einzelne Kunden nach vorheriger Terminbuchung für einen fest begrenzten Zeitraum (Click + Meet).
  • Kulturstätten: Museen, Ausstellungen und Gedenkstätten können nur nach vorheriger Terminbuchung besucht werden.