Landsberg: Demo gegen Masernschutzgesetz

Morgen gehen in Landsberg Kritiker des sogenannten Masernschutzgesetzes auf die Straße. Das Gesetz sieht vor, dass das Nicht-Impfen mit einem Bußgeld bestraft wird. Die Initiatoren wollen sich gegen diesen Zwang wehren und rechnen mit über 3500 Demonstranten. Dem Landsberger Tagblatt sagte der Organisator Rolf Kron, dass Bundesgesundheitsminister mit dem Gesetz eine Linie überschritten habe. Außerdem würden die Impfquoten in Ländern mit Impfzwang sinken – das werde auch in Deutschland der Fall sein, so Kron weiter. Die Demo startet um 11 Uhr am Georg-Hellmair-Platz.