Landsberg: Explosion einer Rohrbombe kein politisches Motiv

Die Explosion einer Rohrbombe in Landsberg hat keinerlei politischen Hintergrund. Der 26-jährige Bombenbauer sei ein «Tüftler und Bastler», sagte ein Sprecher des Bayerischen Landeskriminalamts. Er habe die Bombe rein aus Freude am Basteln gebaut. Der Mann hatte am Ostermontag schwere Verletzungen erlitten, als die Bombe explodierte. Er hatte den Sprengsatz in seiner Werkstatt mit verschiedenen Pulvern gefüllt und mit Gips verschlossen. Als er ihn in einen Schraubstock einspannte, explodierte das Gemisch und verletzte den Mann erheblich an den Armen, am Oberkörper und im Gesicht. Gegen den Mann werde wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion ermittelt.