„League of Legends“-Finale soll nach München

Es ist ein Sportevent der anderen Art – das Finale der „League of Legends“ Europameisterschaften. Rund 9000 Menschen würden für dafür nach München strömen, um die Teams beim zocken zu bejubeln. Das denkt sich jedenfalls die CSU im Münchner Rathaus. Sie möchte München nämlich ins Bewerberrennen schicken, um das Finale austragen zu können. Ob das klappt ist aber fraglich – zumindest die SPD hat schon angekündigt dagegen zu stimmen. Die Veranstaltung sei zu kommerziell.