Leere U-Bahn in München entgleist

In München ist gestern am späten Nachmittag eine U-Bahn entgleist. Der U-Bahnfahrer sei zwischen den Stationen Sendlinger Tor und Fraunhoferstraße in der Wendeanlage gegen einen der Bremsblöcke gefahren, sagt die Polizei. Dabei ist noch nicht klar, ob ein technischer Defekt oder menschliches Versagen die Ursache war. Bei dem Manöver war die Bahn zum Glück leer – niemand wurde also verletzt. Es kam den ganzen Abend zu Einschränkungen und Ausfällen. Heute stehen am Sendlinger Tor wieder beide Gleise zur Verfügung. Die U1 und die U2 fahrend damit wieder normal. Die Verstärkerlinie U7 entfällt aber heute, weil die Wendeanlage am Sendlinger Tor noch nicht benutzt werden kann. Dort wendet die U7 normalerweise.