Lionel Riche erhielt ungewöhnlichen Karriereboost

Lionel Richie hat eine beispiellose Karriere als Sänger hingelegt und ist unglaublich erfolgreich – nur den Startschuss dafür hat er scheinbar nicht selbst gegeben. Sondern sein Label, nachdem sich Funk-Legende Rick James völlig daneben benommen hat. Eine neue Doku über James behauptet, dass der Sänger in das Büro von seinem Label Motown Records gegangen sei, wo auch Richie unter Vertrag stand. Dort habe er aus Frust über schlechte Verkaufszahlen vom Schreibtisch des Labelchefs gekokst, sein bestes Stück herausgeholt und gebrüllt „Verkauft meine verdammte Platte“. Das Label habe daraufhin entschieden sich lieber auf Richie konzentrieren zu wollen – mit Erfolg.