Lufthansa-Streik: 500 Flüge in München gestrichen

Wegen des Flugbegleiter-Streiks bei Lufthansa fallen am Flughafen in München am Freitag rund 500 Flüge aus. Das sagte eine Sprecherin der Lufthansa am Morgen. Schalter und Terminals waren nach Angaben einer Flughafen-Sprecherin in der Früh leer. Die Gewerkschaft Ufo hatte zu den 48-stündigen Streiks aufgerufen. Sie fordert unter anderem höhere Spesen und Zulagen. Gestern waren in München 260 Flüge gestrichen worden. Die Streiks haben auch schon Wirkung gezeigt: Nach monatelanger Pause erklärte Lufthansa-Vorstandschef Carsten Spohr, dass man nun wieder das Gespräch mit der Kabinengewerkschaft Ufo suche. Ufo stimmte dem Vorschlag zu.