Mann stürzt in Schondorf betrunken vom Dach

In Schondorf am Ammersee hat ein betrunkener Mann am Wochenende die Polizei ganz schön auf Trab gehalten. Zuerst ist der 24-jährige Uttinger nach einer Faschingsparty in ein falsches Haus getaumelt. Die eigentliche Bewohnerin – eine 69-jährige Frau – rief die Polizei und verwies den Mann dann aus dem Haus. Wenig später wurde die Polizei aber eneut gerufen – dann saß der Mann nämlich auf dem Dach, wo er dann begann, mit den Beamten Katz‘ und Maus zu spielen. Er rutschte aber ab und fiel aus etwa vier Metern auf den Boden. Dabei wurde er zum Glück nur leicht verletzt – kam aber in Krankenhaus.