© Das Haus mit dem Rosensofa / youtube

Maskenpflicht: Alles was Ihr jetzt wissen müsst

In Bayern gilt ab Montag, den 27.04., eine Maskenpflicht. Hier erfahrt Ihr alles, was Ihr nun wissen müsst.

Wo gilt die die Maskenpflicht?

In Geschäften (auch Supermärkte) und im Öffentlichen Personen Nahverkehr (ÖPNV), also im Bus, der Tram, S- und U-Bahn. Auf der Straße oder in Parks muss man keine Maske tragen.

Für wen gilt die Maskenpflicht?

Die Pflicht gilt für alle ab 6 Jahren.

Wo bekomme ich eine Maske her?

Mittlerweile gibt es Mund-Nasen-Masken wieder in Apotheken oder auch Supermärkten zu kaufen. Dazu kann man Masken online bestellen. Eine andere Option: Man näht sich eine Maske selber.

Hier eine ausführliche Nähanleitung für Mund-Nasen-Masken

und hier eine kompaktere Anleitung

Was für eine Maske brauche ich?

Es gibt keine speziellen Vorgaben. Selbstgenähte Masken oder auch Schals reichen aus. Professionelle Schutzmasken (wie etwa FFP2- oder FFP3-Masken), die für medizinische Bereiche entwickelt wurden, sollten nicht von Privatpersonen gekauft werden, damit diese eben nicht an den Stellen fehlen, wo es wirklich wichtig ist.

Was kann ich tun, wenn ich keine Maske bekomme?

Als Ersatz kann man auch einen Schal benutzen. Wichtig ist nur, dass sowohl Mund als auch Nase mit Stoff abgedeckt werden. Ein Taschentuch vor den Mund halten reicht nicht aus!

Müssen Geschäfte und der ÖPNV kostenlose Masken ausgeben?

Nein, das müssen sie nicht.

Wie hoch sind die Strafen, wenn ich mich nicht an die Maskenpflicht halte?

Wer sich nicht an die Maskenpflicht hält muss 150 Euro Bußgeld zahlen. Ladenbesitzer müssen sogar bis zu 5.000 Euro Bußgeld zahlen, wenn ihre Mitarbeiter keine Masken tragen.

Wird die Maskenpflicht in Geschäften kontrolliert?

Ladenbesitzer müssen darauf achten, dass Kunden die Hygienevorschriften einhalten. Sollte ein Kunde partout keine Maske tragen wollen, kann der Ladenbesitzer ihn des Hauses verweisen. Sollt der Kunde uneinsichtig bleiben, kann auch die Polizei einschreiten.

Können Bahnkontrolleure mich aus dem Bus / der Bahn schmeißen, wenn ich keine Maske trage?

Ja, dieses Recht haben die Kontrolleure.

Besteht die Maskenpflicht auch an Bahnsteigen oder Bushaltestellen?

Ja! Ihr müsst also auch schon beim Warten auf Bus oder Bahn eine Maske tragen.

Muss ich auch im Taxi eine Maske tragen?

Sowohl der Taxifahrer als auch der Kunde müssen eine Maske tragen.

Darf ich beim Autofahren eine Maske tragen?

Ist der Fahrer alleine mit dem Auto unterwegs, muss er keine Maske tragen. Sollten z. B. bei einer gemeinsamen Fahrt mit Arbeitskollegen zusätzlich zum Fahrer noch weitere Personen im Auto sein, die nicht im gleichen Haushalt leben – dann wird das Tragen einer Maske empfohlen. In diesem Fall hat der Fahrer darauf zu achten, dass er sein Gesicht nur so verhüllt,  dass er weiterhin erkennbar ist. Dabei müssen vor allem Augen noch erkennbar sein. Wer zum Beispiel also noch zusätzlich zur Maske eine Sonnenbrille und eine Kappe trägt, der muss vermutlich zahlen. Ein Bußgeld von 60 Euro droht da. Ebenfalls wichtig: Durch die Mund-Nasen-Bedeckung darf die Sicht des Fahrers nicht beeinträchtigt werden - etwa durch ein Beschlagen der Brille.

Müssen auch Verkäufer in Geschäften einen Mundschutz tragen, selbst wenn sie hinter Plexiglasscheiben arbeiten?

Ja, die Maskenpflicht gilt ohne Einschränkungen auch für das Personal der geöffneten Läden.

Wie lange am Stück kann man eine Maske überhaupt tragen?

Das Bayerische Innenministerium teilt dazu mit: „Alltags-Masken kann man, abhängig von der körperlichen Aktivität, maximal drei bis vier Stunden tragen. Bei Durchfeuchtung sollten sie allerdings sofort gewechselt werden.“

Wie muss eine Maske getragen werden?

Die Maske erfüllt nur ihren Sinn, wenn Mund und Nase abgedeckt werden. Die meisten Modelle werden unter das Kinn gezogen. Die Ränder sollten möglichst eng am Gesicht anliegen, damit sich nicht darüber Viren ausbreiten. Wichtig ist, dass man sich vor dem Anziehen gründlich die Hände wäscht und die Maske selbst nur an den Bändern anfasst.

Wie desinfiziere ich eine Maske?

Auf den Masken können sich Viren und Bakterien ansammeln. Daher sollten sie so oft wie möglich „desinfiziert“ werden. Ein Desinfektionsmittel braucht Ihr dafür aber nicht.

Sollten Masken einmal feucht sein, wird ihr Schutz eingeschränkt. Man sollte dann sofort eine andere Maske aufziehen. Nur trocknen lassen, reicht aber nicht. Um Viren und Bakterien abzutöten gibt es bei normalen, sogenannten „Community Masken“, drei Möglichkeiten:

  • bei mind. 60 Grad Waschen (wer keine Waschmaschine nur dafür anschmeißen möchte, kann auch Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Maske darin mehrere Minuten auskochen)

  • bei 80 Grad für 10 bis 30 Minuten in den Backofen legen

  • Bügeln (wenn es schnell gehen muss; besser ist erst waschen und dann bügeln)

Nach dem Tragen einer Maske sollte diese am besten luftdicht verschlossen aufbewahrt (z.B. in einem Beutel) oder sofort gewaschen werden, so die Empfehlung des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte.

Wie sehr schützt mich eine Mund-Nasen-Maske vor einer Erkrankung?

Die herkömmlichen Masken schützen den Träger selbst nicht vor Ansteckungen! Daher ist es wichtig, weiterhin die Sicherheitsabstände zu anderen Menschen einzuhalten, auch wenn man eine Maske trägt! Und der beste Eigenschutz bleibt gute Händehygiene! Die Maske schützt aber andere Menschen. Wenn man selbst schon das Coronavirus in sich hat, verbreitet man es über die Tröpfchen, die aus Nase und Mund nach außen kommen. Durch die Maske, können sich die Viren aber nicht mehr so weit in der Luft um einen herum ausbreiten, da der Stoff sie abbremst.