Massenschlägerei am Riemer See

Die Münchner Polizei musste zum Riemer See wegen einer Massenschlägerei anrücken. Passanten hatten am Samstagnachmittag die Beamten alarmiert und berichteten, bei der Schlägerei würden auch Messer und Hammer eingesetzt werden. 20 Streifenwagen rückten an. Die Polizei konnte dann noch rund zehn Personen im Alter von 14 bis 18 Jahren festnehmen. Eine verletzte Person wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei versucht nun den genauen Ablauf der Massenschlägerei zu klären.