Mehrere Störungen bei der Münchner S-Bahn heute Morgen

Gleich mehrere Vorfälle haben heute Morgen an mehreren Stellen die Münchner S-Bahn stillstehen lassen. Ein Sprecher der Bahn spricht dabei von einer „unglücklichen Verkettung von Störungen“. So sei sowohl um 7.30 Uhr als auch um kurz vor 10 Uhr bei jeweils einer S-Bahn eine Fahrzeugstörung aufgetreten – ein Zug blieb am Hauptbahnhof, der andere am Hirschgarten liegen. Und dazu gab es dann noch an der Donnersbergerbrücke einen Notarzteinsatz. Jede einzelne Störung hat zwar nur wenige Minuten gedauert – doch in der Folge stauten sich die Züge auf der sogenannten Münchner Stammstrecke. Es kam zu Zugausfällen, Verspätungen und Wartezeiten bis zu einer Stunde.