Messe München möchte wieder starten

Die Corona-Pause kostet die Messe München dieses Jahr bis zu 230 Millionen und die deutsche Wirtschaft bis zu 2,3 Milliarden Euro Umsatz. Im Oktober soll es aber wieder losgehen: mit der Immobilienmesse Expo Real. Im Moment sei noch Überzeugungsarbeit zu leisten bei den potenziellen Ausstellern, heißt es aus München-Riem. Man sei aber optimistisch. Ein Neustart wäre auch für Beschäftigte und den Bundesfinanzminister eine gute Nachricht. Denn laut ifo-Institut sorgt die Messe München in einem Durchschnittsjahr für bundesweit gut 27.000 Arbeitsplätze und 650 Millionen Euro Steuereinnahmen.

Ifo-Volkswirt Horst Penzkofer sagte, jeder Euro Umsatz bei der Messe München sorge für zehn Euro Umsatz in Deutschland – durch Reisekosten, Ausgaben für Messestände, Handwerker, Hotels und Restaurants bis zu Einkäufen. In einem durchschnittlichen Jahr stoße sie bundesweit 3,3 Milliarden Euro Umsatz an, davon 1,8 Milliarden Euro in München.