Mini-München startet trotz Corona

„Mini-München findet Stadt!“ Also mit – „dt“. Das Wortspiel spielt darauf an, dass die beliebte Kinderveranstaltung in diesem Jahr trotz Corona stattfinden kann – nur halt ein bisschen anders als sonst. In der 40. Auflage gibt es viele dezentrale Spielstätten in Parks und städtischen Einrichtungen. „Mini-München“ wurde einst von Künstlern und Pädagogen entwickelt, um Kindern zu zeigen, wie so eine Stadt funktioniert. In der Spielstadt können Kinder und Jugendliche zwischen 7-15 Jahren arbeiten, studieren, Geld verdienen, konsumieren, bauen, Freunde treffen, Politik machen und vieles mehr.

https://www.mini-muenchen.info/