Moosburg: Keine Ruhestörung durch Hundebellen mehr

Jeder kennt es – die Kinder liegen abends im Bett auf einmal bellt irgendwo noch ein Hund. In Moosburg im Landkreis Freising konnte man bei Hundegebell nichts machen – das ändert sich jetzt aber ab August. Hundebesitzer müssen ihre Vierbeiner dann nach 20 Uhr so halten, dass niemand belästigt wird. Das hat der Stadtrat jetzt beschlossen. Wer abends nach der Arbeit noch ein wenig im Garten werkeln möchte, hat unter der Woche eine Stunde mehr Zeit – auch bis 20 Uhr. So wolle man sich den veränderten Lebensumständen der Bürger anpassen.